BIESTMILCH BEI ENTZÜNDUNG

BIESTMILCH, passion for life

Biestmilch befindet sich dort, wo Wissenschaft, Wohlbefinden, Ernährung und Bewegung zu einer kraftvollen Erzählung verschmelzen. Lifestyle verbindet diese vier. Biestmilch stärkt und moduliert mit seiner molekularen Zusammensetzung das Immunsystem, das autonome Nervensystem und das Stresssystem. Es beruhigt die Prozesse, die einen Organismus in Gefahr bringen, dieses Gleichgewicht zu verlieren. Biestmilch ist ein wirksames und gut verträgliches Lebensmittel.

 

Man kann Biestmilch zwar in ihre Einzelteile zerlegen, man wird aber dadurch ihre grossartigen Wirkungen nicht besser verstehen lernen.

 

Ganz nach Aristoteles trifft für die Biestmilch zu, dass „das Ganze mehr ist als die Summe seiner Teile“. 

 

Für unsere Vorfahren war Biestmilch oder der Biest ein wertvolles Nahrungs- und Heilmittel. Sie wurde geachtet und war dem Nachwuchs, den Kranken, den Alten und den kränklichen Kindern vorbehalten. Das Wissen um ihre Kraft ist uns heute verloren gegangen. In unseren Breiten wird sie vom Bauern vielfach entsorgt, sobald das Kalb seinen Anteil bekommen hat.  

 

Frische Biestmilch (Colostrum) enthält alles, was ein Neugeborenes benötigt. Sie enthält ausreichend Fett, eine bakterielle Mikroflora, Immunglobuline, Hormone, Vitamine, Mineralien, Spurenelemente, Mucopolysaccharide und eine Vielzahl an Zellkommunikationsmolekülen. Sie wird in den ersten fünf bis sechs Tagen nach der Geburt langsam in Milch umgebaut und verliert dann ihren einzigartigen Charakter.

Wenn Sie über das kleine Wörtchen "ich" stolpern, dann bin ich das...

Stress-System